Maske auf.

Abstand halten. 

Jeder für alle.

Fahrplan

Unsere Bahnen, Busse und Fähren fahren nach Regelfahrplan. Bei Änderungen informieren wir Sie rechtzeitig. Für Fahrverbindungen nutzen Sie unsere Online-Fahrplanauskunft.

Nutzen Sie bitte die gesamte Länge der Fahrzeuge, um einen größtmöglichen Abstand zu anderen Fahrgästen zu ermöglichen. Wir wünschen Ihnen gerade in dieser Zeit eine gute Fahrt – bleiben Sie gesund! 

U-Bahn Icon neu

U-Bahn

Betrieb nach Regelfahrplan.


Tram Icon neu

Tram

Betrieb nach Regelfahrplan.

Bus Icon neu

Bus

Betrieb nach Regelfahrplan.

Fähre Icon neu

Fähre

Alle Fähren fahren im Normalbetrieb. Lediglich auf der F10 ist zur Gewährleistung des benötigten Sicherheitsabstands die Zahl der Fahrgäste auf 150 Personen beschränkt (maximal 5 Rollstühle, maximal 60 Fahrräder).

Bei der Ruderfähre gilt derzeit eine Beförderungskapazität von 4 Personen oder 2 Personen und 2 Fahrräder. 

BerlKönig

Der BerlKönig fährt regulär.

BerlKönig BC

In seinem Bediengebiet Schulzendorf/Waltersdorf fährt der BerlKönig BC nach Regelfahrplan. 

Jelbi Icon neu

Jelbi

Abstand halten ist im Moment sehr wichtig. Jelbi schlägt deswegen Routen vor, die direkte Interaktionen reduzieren. Diese Routen beinhalten längere Fußwege, weniger Umsteigen und mehr Sharing-Fahrzeuge.

Service


    Kundenzentren

  • Tickets können via Ticket-App oder an den Ticketautomaten erworben werden. 
  • Für Anliegen zum Firmenticket oder Abonnement, nutzen Sie bitte unseren Online-Service.
  • Abonnements können online abgeschlossen werden. 


   Servicestellen

  • Alle BVG-eigenen Verkaufsstellen sind zu den Regelöffnungszeiten geöffnet. 


    Erhöhtes Beförderungsentgelt

  • Unserer Online-Service steht Ihnen weiterhin zur Verfügung.
  • Das Kundenbüro an der Michael-Brücke hat zu den bekannten Zeiten geöffnet.


    Fundbüro

  • Nutzen Sie für die Suche nach Ihrem verlorenen Gegenstand unsere Online-Funddatenbank. 
  • Das Fundbüro in der Rudolfstraße nahe dem S+U Bahnhof Warschauer Straße ist geöffnet. Dort gelten die Öffnungszeiten: Mo, Di, Do und Fr von 9-17 Uhr, Mi, Sa, So und an Feiertagen geschlossen. 

FAQs zur Maskenpflicht nach der neuen Infektionsschutzverordnung

Warum muss ich Mund und Nase bedecken?

  • Mit der FFP2-Maske schützen wir uns gegenseitig vor Ansteckung mit dem Corona-Virus und leisten einen wichtigen Beitrag gegen seine Verbreitung. Wer mit dem Corona-Virus infiziert ist, kann ansteckend sein, ohne dass er selbst Symptome spürt. Deshalb ist die FFP2-Maske wichtig: sie hält beim Sprechen, Räuspern oder Husten Tröpfchen und Aerosole zurück, über die das Virus verbreitet werden kann. Wer eine Maske trägt, zeigt Rücksichtnahme und übernimmt Verantwortung. 

Muss ich auch dann Abstand halten, wenn ich eine Maske tragen?

  • Ja, unbedingt. Die „Maskenpflicht“ ist eine Ergänzung zu den geltenden Abstandsregelungen. Bitte achten Sie daher auch mit FFP2-Maske möglichst auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen. 

Gibt es Ausnahmen von der Maskenpflicht?

  • Ja. Die Pflicht zum Tragen einer (FFP2-)Maske gilt zum Beispiel nicht für Kinder unter sechs Jahren. Sie gilt auch nicht für Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keine FFP2-Maske tragen können, ebenso nicht für gehörlose und schwerhörige Menschen sowie für Personen, die mit diesen kommunizieren, und deren Begleitpersonen.

Wird es teuer, wenn ich ohne Maske fahre?

  • Ja, Maskenmuffel riskieren mindestens 50 €, renitente Maskenmuffel sogar bis zu 550 €!
  • Die BVG hat die neue Infektionsschutzverordnung zum Anlass genommen, ihre Nutzungsordnung zu ändern und ein Verbot der Nutzung ihrer Fahrzeuge und Anlagen ohne FFP2-Maske geregelt. Bei Verstoß gegen dieses Verbot kann die BVG nun eine Vertragsstrafe in Höhe von 50 € erheben und zudem Anzeige erstatten.
  • Auf Grundlage einer solchen Anzeige oder im Rahmen eigener Kontrollen können Ordnungsämter und Polizei ein Bußgeld in Höhe von 50 bis 500 € erheben (siehe SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung).

AGB

Barrierefreiheitserklärung

© Berliner Verkehrsbetriebe 2020